Der staatlich geprüfte Restaurator: Ihr Profi- Partner

Für die Pflege des Gebäudes mit seinen wertvollen Details brauchen Sie einen professionellen Partner: die Fachleute im Verband der Restauratoren im Zimmererhandwerk.

Hochqualifizierte Zimmerermeister mit fundierter, mehrmonatiger Zusatzausbildung zum Restaurator im Zimmererhandwerk sind mit allen Aufgaben rund um die Erhaltung und Modernisierung alter Bausubstanz vertraut.

Und so geht Ihr staatlich geprüfter Restaurator Hartmut Werner vor:

  1. Bestandsaufnahme und Dokumentation
    Bestimmung von Stilepochen und typischen Arbeitstechniken
    Beurteilung der originalen Konstruktion
    Einbeziehung von Gebäudekundlern zur Altersbestimmung
    Anlegen eines Raumbuches
    Zusammenarbeit mit Architektur- und Ingenieurbüro
    Zeichnerische und photografische Darstellung der Fachwerkkonstruktion
    Vermessungsgerechtes Aufnehmen und Einmessen des Objektes nach Richtlinien des Denkmalschutzes
    Beratung über Sanierungszuschüsse, Untertstützung bei der Antragstellung.
  2. Schadensfeststellung
    Untersuchung von Holzsubstanz und Standsicherheit der Konstruktion
    Erstellung des Schadenskataloges
    Ermitteln der Schadensursachen
    Falls erforderlich Kern freilegen
  3. Nutzungsmöglichkeiten
    Nutzungskonzept
    Anpassung geeigneter Baustoffe an vorhandene Substanz unter Berücksichtigung der Verordnung von Wärme-, Schall- und Feuerschutz.
    Beratung beim Erstellen der Ausschreibungsunterlagen auf Grundlage des Musterleistungsvereichnisses des Verbands der Restauratoren im Zimmererhandwerk e.V.
  4. Instandsetzung
    Anfertigen von Abstütz- und Abfangkonstruktionen
    Ausrichten, Heben und Unterfangen des Bauwerks
    Auswechseln schadhafter Holzteile
    Moderne Holzverbindungen unter Berücksichtigung denkmalpflegerischer Gesichtspunkte
    Beseitigen von Schadensursachen
    Holzschutzmaßnahmen nach DIN 68800
  5. Weitere Leistungen
    Wartungsvertrag
    Begleitende Dokumentation
    Abschlussdokumentation